logo
Die Menschen sind Rivalen im Wettkampf, aber geeint und Freunde durch ihr Ideal in der Ausübung ihres Sportes und noch mehr im täglichen Leben.
-- Jigoro Kano

Login Form

Im Lichterglanz erstrahlte unser Judokeller am 20.12.2016.

 

Ein besinnlicher Abschluss des Sportjahres 2016. Ausgiebig Lachen und Naschen war angesagt. Liebevoll und Auge für das Detail, bereiteten die Eltern und Großeltern diesen wichtigen Nachmittag vor. So manche Süßigkeit fand seinen Abnehmer im Sekundentakt. Die reichlich gedeckte Tafel musste noch verlängert werden, obschon in Rutschen geschlemmt wurde.

Vorab und einer jahrelangen Tradition folgend, wurden die Leistungen der einzelnen Sportler bewertet und mit kleinen Aufmerksamkeiten prämiert.

So konnten in der Altersklasse U 7/9 Louis Coco den 1., Anton den 2. und Julius den 3. Platz erreichen. Bei den U 11ern siegte Oskar vor Julian und Maik. In der Altersklasse U 13 landeten Lydia und Oscar auf Platz 3, Max sicherte sich den 2 Platz und Liliane den 1. Platz trotz großer Verletzungspause. In der Gruppe der U 15, eine kleine Gruppe, konnte Christian sich den 2. Platz erarbeiten. Gefolgt von Marc. Alpha-Marie, welche zunächst große Bedenken wegen des Wechsels in der Altersklasse hatte, konnte sich erneut den 1. Platz sichern. Im Übrigen das vierte Jahr in Folge Gesamtbeste Judoka. Eine Besonderheit gab es bei den U 18. Hier gab es zwei 1. Plätze. Erik und Hannes teilten sich diesen Sieg. Jeder für sich, ist ein Leistungsträger. Maika, unsere zurückhaltende Kämpferin, belegte Platz 3.

Neben einer kleinen Tüte, gefüllt mit weihnachtlichen Süßigkeiten, gab es für die Rangplätze Gutscheine. Alle erhielten den schönen neunen Vereinskalender 2017.

Ein schöner Abschluss für das Jahr 2016, zumindest für meisten Judoka unseres Vereines.

Am 22.12.2016 trafen sich dann doch noch 3 Judoka, um ihre Kyu-Prüfung abzulegen. Angetreten waren Anton, Luis und Liliane. Die jüngeren Sportler wollten sich den Gelben Gürtel, die schon mit mehr Erfahrung ausgestattete Judoka wollte sich den Orange-Grünen Gürtel in den Pass eintragen lassen. An dieser Stelle einen großen Dank an Lydia, welche als hervorragender Uke fungierte.

Mit viel Freude konnte der Prüfer den Ausführungen der Prüflinge folgen. Verdient und auch glücklich wurden nach der 60 minütigen Prüfung die begehrte Farbe um den Bauch gebunden und natürlich auch mittels Urkunde und Eintrag im Pass offiziell gemacht. Hinzu wurde ein neues Lehrheft gegeben, welches die Prüfungsinhalte des nächsten Gürtels beinhaltete.

 

Das Jahr war noch keine 14 Tage alt, da ging man schon im Judokeller ans Werk. Arbeitseinsatz hieß es und viele Sportler und Eltern sowie Großeltern sind diesem Aufruf gefolgt.

Neue Deckenleuchten galt es anzubauen. Die Säulen im Judokeller sollten eine neue Hülle erhalten. Da wurde geschraubt, genagelt, gehämmert. Manches mit und ohne Leiter.

Kinder, welche auch hier mit dabei waren, beschäftigten sich still oder halfen mit.

Unterm Strich galt. Viele Hände schnelles Ende.

Sponsoren


Powered by Joomla!.
Design & Umsetzung von themza.com und Martin Müller, © 2017.
Hosting bereitgestellt von Martin Müller.